Auf in andere Geschichten

Nach wunderschönen, sonnigen, milden Herbstwochen, zeigt uns dieser nun sein altbekanntes Gesicht. Es ist regnerisch, windig und kühl. Eigentlich möchte man sich für den Winterschlaf vorbereiten, doch da wir leider nicht zu den winterschlafenden Spezien der Welt gehören, müssen wir uns damit begnügen, uns auf's Sofa zu kuscheln, zu Lesen und Tee zu trinken. Damit wir uns beim Frieren ein Tüpfelchen Frühlingsfrische und Sommerwärme ins Herz rufen können, versüßen wir unsere Lektüre doch mit einem passenden Lesezeichen. Den Pompom kann man ja nach Buch vor Spannung drücken, vor Rührung die Tränen damit abtupfen oder sie vor Sehnsucht ans Herz drücken. Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anna (Dienstag, 15 Dezember 2015)

    "mit dem Pompom die Tränen abtupfen" ... LOL!!

    Süss sind die!